“Cord-Borgentrick-Stein”

Die Geschichte des Preises
Im Jahre 1490 rettete der Oelschläger Cord Borgentrick die Stadt Hannover vor der Eroberung durch braunschweigische Truppen. An diese mutige Tat will die Stadt Hannover und der Heimatbund Niedersachsen e.V. mit dem jährlich zu vergebenden Preis “Cord-Borgentrick-Stein” erinnern. Der Preis wurde von unserer Gruppe angeregt und wird jährlich seit 2008 im feierlichen Rahmen im Gartensaal des neuen Rathauses vergeben. Der „Cord-Bogentrick-Stein“ wird im Frühjahr des folgenden Jahres in die Rasenfläche am Döhrener Turm eingesetzt.

Erste Preisträgerin war (posthum) Christel Wiedemann, die mit ihrem privatwirtschaftlichen Engagement den Döhrener Turm innen renovierte und der Öffentlichkeit erst zugänglich machte.

C-B-S-Stein_Graviervorlage_Schrift_WeissC-B-S-Stein_Graviervorlage_Schrift_WeissC-B-S-Stein_Graviervorlage_Schrift_Weiss

Im Umfeld des Döhrener Turms befindet sich der Gedenkhain mit den “Cord-borgentrick-Steinen” der bisherigen Preisträger:

  • 2008 Christel Wiedemann †
  • 2009 Helmut Zimmermann†
  • 2010 Georg Wilhelm
  • 2011 Wolfgang Leonhardt
  • 2012 Wolfgang Kartscher
  • 2013 Gesa Klaffke-Lobsien
  • 2014 Dr. Georg Ruppelt
  • 2015 Dr. Sid Auffarth

Gedenkhain_0756_1

Weitere Informationen zu den Ehrungen und Preisträgern auf der WebSeite: ” Das Kleine Freie

Ein historisches Bauwerk

error: Content is protected !!